Seminarangebote für Beschäftigte in Pflege- und Sozialberufen

Wald - Wissen - Werte

Ausbildung zum Wald- und Naturcoach (24.06. - 28.06.2024)  neues Angebot 
Ausbildung für Mitarbeitende in Gesundheits-, Pflege- und Sozialberufen

Diese Ausbildung richtet sich an alle Menschen, welche in Gesundheits-, Pflege – und Sozialberufen tätig sind. Sie verbringen viel Zeit im Freien und tauchen in die Atmosphäre der Natur und des Waldes ein. Sie bekommen Impulse und Anregungen aus der Natur für Ihr Leben, für Ihre KollegInnen und Ihr Team sowie zur Anwendung für die Menschen, mit denen Sie arbeiten.

Ich gehe in Führung (04.07.2024)  neuer Termin

Workshop & Coaching für neu qualifizierte Leitungskräfte in der Pflege

In Führung geht, wer Führung nicht nur theoretisch gelernt hat, sondern sie auch bewusst umsetzt. ​​​​​​​Diese Veranstaltung bietet wenig erfahrenen Führungskräften die Möglichkeit, den Transfer von Führungswissen in den Pflegealltag fachlich zu begleiten.  Die konkrete Arbeitssituation, der jeweilige Kontext und die individuellen Herausforderungen sind in diesem Tagesworkshop mit den anschließenden digitalen Coachingeinheiten handlungsleitend.

Positiv bleiben - positiv führen  (05.07.2024)  neuer Termin
Workshop & Coaching für erfahrene Leitungskräfte in der Pflege

Langjährig in Führungsverantwortung positiv zu bleiben ist eine ständige Herausforderung und braucht Aktualisierung. Diese Veranstaltung bietet erfahrenen Führungskräften die Möglichkeit die eigene Führungsaufgabe mit frischen Impulsen zu bereichern. Die konkrete Arbeitssituation, der jeweilige Kontext und die individuellen Herausforderungen sind in diesem Coachingformat handlungsleitend.

Von der Führungslast zur Führungskunst  (08.07. - 10.07.2024)  neuer Termin
Seminar für Leitungskräfte in Sozialberufen

Menschen zu führen ist ein komplexer sozialer Prozess. Die Führungskraft hat vorgegebene Ziele der Organisation zu erfüllen und soll gleichzeitig menschlich und zugewandt Mitarbeitenden und den zu Pflegenden gerecht werden. In der Führungsaufgabe stecken viele Chancen und Möglichkeiten Teamarbeit, Atmosphäre und das ganze Arbeitsumfeld positiv zu beeinflussen. Erleben Sie Ihre Führungstätigkeit als erfüllende Aufgabe, die gleichermaßen mit Freude und Effizienz ausgeführt werden darf.

Von der Führungslast zur Führungskunst  (08.07. - 10.07.2024) neuer Termin
Seminar für Leitungskräfte in der Pflege

Menschen zu führen ist ein komplexer sozialer Prozess. Die Führungskraft hat vorgegebene Ziele der Organisation zu erfüllen und soll gleichzeitig menschlich und zugewandt Mitarbeitenden und den zu Pflegenden gerecht werden. In der Führungsaufgabe stecken viele Chancen und Möglichkeiten Teamarbeit, Atmosphäre und das ganze Arbeitsumfeld positiv zu beeinflussen. Erleben Sie Ihre Führungstätigkeit als erfüllende Aufgabe, die gleichermaßen mit Freude und Effizienz ausgeführt werden darf.

Natur als Ressource - Stressprävention & Stressabbau (11.07.2024) neues Angebot
Workshop für Mitarbeitende in Gesundheits-, Pflege- und Sozialberufen

In diesem Tagesseminar können Sie sich ganz auf sich besinnen, sich auf die Natur einlassen und ihre Kraft spüren. Sie verbringen den Tag gemeinsam im Freien und tauchen in die Atmosphäre des Waldes ein. Sie bekommen Impulse und Anregungen aus der Natur für Ihr Leben, so dass Sie mit den Anforderungen und den Aufgaben besser umgehen können.

Wir lernen von Pferden - Beziehung als Schlüssel für den Umgang mit herausfordernden Verhaltensweisen (16.07. - 18.07.2024) neuer Termin
Workshop für Mitarbeitende in pädagogischen Settings
In der pädagogischen Arbeit spielen sowohl die Fähigkeit zur feinfühligen Beziehungsgestaltung als auch eine klare Kommunikation eine entscheidende Rolle. Das gilt umso mehr, wenn Kinder, Jugendliche und Erwachsene herausfordernde Verhaltensweisen zeigen.
Pferde, die als Herdentiere sehr fein auf Körpersprache und Ausstrahlung reagieren, geben promptes, ehrliches Feedback und bieten uns damit eine klare Rückmeldung, mit der wir dann arbeiten können. Pferde sind nicht manipulierbar. Sie kooperieren und gehen gerne in Kontakt, wenn entsprechende Kompetenzen, wie Authentizität, Sicherheit und Vertrauen ausgestrahlt werden. Die pferdegestützte Arbeit leistet einen entscheidenden Beitrag zur Weiterentwicklung der eigenen professionellen Persönlichkeit. Parallel dazu wird es beständig um die Bedeutung der eigenen Selbstfürsorge gehen, denn die Arbeit mit verhaltensauffälligen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen kann sehr kräftezehrend sein.

Vortrag zu Impathie und Empathie - Ein Schlüssel zu authentischer Verbundenheit und persönlicher Autonomie (05.09.2024, 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr)
Für Menschen in Gesundheits-, Pflege- und Sozialberufen, Pflegenden Zu- und Angehörige, Laienpflegende, Ehrenamtlich Tätige und interessierte Öffentlichkeit
Impathie ist ein psychologisches Konzept, das auf langjährigen Forschungen zur Empathie aufbaut und die Fähigkeit umfasst, sich selbst mit einer annehmenden Haltung zu begegnen. Die Fähigkeit der Impathie unterstützt Menschen darin, die eigenen Gefühle, Bedürfnisse, körperlichen Phänomene und die eigene Lage wahrzunehmen und zu verstehen, ohne sich dabei von einzelnen Erlebensweisen mitreißen zu lassen. In der impathischen Begegnung wird sich der Mensch selbst zum empathischen Gegenüber und die entstehende innere Verbundenheit zur Quelle von Selbst-Mitgefühl und Authentizität.
Impathie zu entwickeln und zu vertiefen, stärkt Ihre Resilienz und steigert Ihre persönliche bzw. berufliche Zufriedenheit.

Impathie - Ein Schlüssel zu authentischer Verbundenheit und persönlicher Autonomie (06.09.2024) neues Angebot 

Workshop für Mitarbeitende in Gesundheits-, Pflege- und Sozialberufen

Impathie ist ein psychologisches Konzept, das auf langjährigen Forschungen zur Empathie aufbaut und die Fähigkeit umfasst, sich selbst mit einer annehmenden Haltung zu begegnen und die eigenen Gedanken, Gefühle und Erfahrungen zu verstehen, ohne von ihnen überwältigt zu werden. Während des Seminars lernen Sie kreative Methoden der systemischen Therapie und der hypnosystemischen Therapie kennen: z.B. hypnosystemische Trancereisen, Körperübungen und die Arbeit mit Ego-States (innere Persönlichkeitsanteile). Diese Methoden laden Sie ein, Impathie und Empathie in Balance zu erforschen und zu kultivieren. Sie werden lernen, sich Ihrer eigenen Bedürfnisse und Grenzen bewusster zu werden und sich mitfühlend um Ihre eigenen verletzlichen Seiten zu kümmern. Impathie ist die Grundlage für Selbstmitgefühl und die Praxis, erfolgreich für sich selbst zu sorgen. Indem Sie mehr und mehr Impathie entwickeln und vertiefen, können Sie Ihre Resilienz stärken und Ihre persönliche und berufliche Zufriedenheit steigern. In diesem Seminar haben Sie die Möglichkeit, Impathie als wertvolles Instrument für Ihr eigenes Wohlbefinden und Ihre berufliche Entwicklung zu erkunden. *Hoher Selbsterfahrungs-Anteil.


Von der Führungslast zur Führungskunst (07.10. - 09.10.2024) neuer Termin
Workshop für Leitungskräfte in Pflege- und Sozialberufen
Führung ist ein komplexer sozialer Prozess. Eine Führungskraft soll neben inhaltlichen Aspekten, hoher Fachlichkeit gleichzeitig für eine Gruppe von Mitarbeitenden verantwortlich sein und die Organisation verstehen. Diese drei Welten gilt es, in einem achtsamen und belastbaren Miteinander zu verbinden und kontinuierlich zu entwickeln. Nicht alles kann sofort. Ausgehend von der Annahme „erstmal sich selbst führen“ zu können wird in diesem Seminar dem Selbst genau so viel Raum geboten wie den Menschen in der Organisation. Die sich in den gegebenen Verhältnissen verhalten, jedoch unserem Einfluss als Führungskraft zugänglich sind und Orientierung „face-to-face“ brauchen.
Drei Tage lang machen Sie Erfahrungen zu den Grundlagen des Selbst - zur Wahrnehmung, zu Führungsstilen und der inneren Haltung von Führung. Diese werden innerhalb des Rahmens der drei Welten Ihrer je eigenen Persönlichkeit betrachtet. Neben kurzem Input werden Übungen durchgeführt sowie in reflektierenden Gesprächsrunden die Gruppe als Ressource genutzt. Das Vorgehen im Seminar basiert auf einer wertschätzenden, systemischen und lösungsorientierten Vorgehensweise. Das beinhaltet auch basale Bestandteile der Gesunderhaltung. Theorie-Inputs, Übungen und Dialoge in der Gruppe wechseln sich ab mit Momenten der Ruhe und Einkehr.

empCARE - Ein Entlastungstraining für beruflich Pflegende  (18.09. - 19.09.2024)
neues Angebot

Workshop für Fachkräfte in Pflegeberufen, Praxisanleiter in der Pflege

(Anerkennung nach Pflegeberufe-Ausbildungs- und Prüfungsordnung - PflAPrV § 4 Abs. 3)
Pflegepersonen sollen sich auf andere einlassen und dabei eigene Gefühle und Bedürfnisse beherrschen. Das kostet Kraft, kann zu Erschöpfung und zum Berufsausstieg führen.
Das empCARE-Training hilft Ihnen, reflektiert mit ihrer Empathie umzugehen und die eigenen Gefühle und Bedürfnisse in Ihre Arbeit zu integrieren. So reduzieren Sie nachweislich Belastungserleben, Depressivität und psychosomatische Beschwerden.

Einführung in die Kollegiale Beratung (10.-11.10.2024) neuer Termin
Workshop für Mitarbeitende in Pflege- und Sozialberufen

Die Kollegiale Beratung ist ein lösungsorientiertes strukturiertes Verfahren, welches hilft, Lösungen für berufliche und fachliche Fragen oder verfahrene Situationen zu finden. Die Umsetzung der Kernideen ist an verschiedene Bedingungen geknüpft. Ein gutes und engagiertes Zusammenwirken, eine positive kollegiale Haltung der Beteiligten und unterstützende Rahmenbedingungen tragen wesentlich zum Gelingen bei.
In diesem Workshop erfahren beruflich Tätige in der Pflege, wie sie die Kollegiale Beratung in ihrem Team oder teamübergreifend einsetzen können. Im Mittelpunkt dieses Workshops stehen dabei die Schärfung der eigenen Wahrnehmung, der Ausbau der eigenen Analyse- und Interpretationskompetenz sowie die Vertiefung der Fähigkeit, unterschiedliche Konstruktionen von Wirklichkeit zu erkennen. Das Vorgehen im Workshop basiert auf den Prämissen der systemischen Beratung.

Stressprävention und Stressabbau mit Ayurveda & Yoga (11.10.2024) neues Angebot
Workshop für Mitarbeitende in Pflege- und Sozialberufen
Häufig ziehen wir erst die Notbremse, wenn alle Energien verbraucht sind und unser Körper erschöpft ist. Dabei ist es ratsam und sehr empfehlenswert, nicht erst zu handeln, wenn es zu spät ist, sondern vorzubeugen und schon frühzeitig die Energiereserven aufzufüllen. Gesundheit und Achtsamkeit für Körper, Geist und Seele sind hierbei enorm wichtig. Beide Grundsätze finden sich sowohl im Ayurveda als auch in der yogischen Lehre.
Ayurveda und Yoga helfen Ihnen zur Ruhe zu kommen, Kraft zu tanken, Lösungen zu finden, Stress abzubauen, eine innere Balance und Freiräume für eine erfüllende Lebensgestaltung zu schaffen.

Ich gehe in Führung (14.10.2024) neuer Termin
Workshop & Coaching für neu qualifizierte Leitungskräfte in der Pflege

Führungskräfte, die neu in ihrer Führungsrolle sind, haben in der Regel vorgegebene Weiterbildungen absolviert und sind hoch qualifiziert. Die gelernten Inhalte in den Arbeitsalltag und die erworbenen Kompetenzen mit der Arbeitsrealität und den eigenen Ansprüchen zu verknüpfen, stellt besonders für unerfahrene Leitungskräfte eine große Herausforderung dar. Den Transfer in das tägliche Handeln möchten wir fachlich begleiten, um der neuen Führungskraft eine langfristige und angemessene Perspektive zu ermöglichen.
Die Auftragsklärung erfolgt in einer eintägigen Präsenzveranstaltung. Dort werden die konkreten Anliegen und das gemeinsame Vorgehen zwischen den Leitungskräften und der Kursleitung abgestimmt.
In zwei digitalen Treffen wird lösungsorientiert an Einzelfällen und fachlichen Fragestellungen gearbeitet. Die konkrete Situation, der jeweilige Kontext und die individuellen Herausforderungen sind in diesem Coachingformat handlungsleitend. Inspirierende Kurzinputs, gemeinsames Entwickeln von Lösungen und das Kennenlernen zielführender Methoden bilden den Kern der längerfristigen Begleitung.

Positiv bleiben - positiv führen (15.10.2024) neuer Termin
Workshop & Coaching für erfahrene Leitungskräfte in der Pflege
Langjährig in Führungsverantwortung positiv zu bleiben ist eine ständige Herausforderung und braucht Aktualisierung. Diese Veranstaltung bietet erfahrenen Führungskräften die Möglichkeit die eigene Führungsaufgabe mit frischen Impulsen zu bereichern. Die konkrete Arbeitssituation, der jeweilige Kontext und die individuellen Herausforderungen sind in diesem Coachingformat handlungsleitend.

Natur als Ressource - Stressprävention & Stressabbau (25.10.2024) 
Workshop für Mitarbeitende in Gesundheits-, Pflege- und Sozialberufen

In diesem Tagesseminar können Sie sich ganz auf sich besinnen, auf die Natur einlassen und ihre Kraft spüren – optimale Möglichkeiten zur Stressprävention und zum Stressabbau. Sich bewusst in der Natur bzw. im Wald aufzuhalten, die Schönheit und Vielfalt aufzunehmen, trägt erheblich zur mentalen und körperlichen Gesundheiterhaltung bei.
Bei Menschen, die in Sozial- oder Pflegeberufen arbeiten, besteht die Gefahr, die eigenen Grenzen zu übergehen und nicht genügend auf sich selbst zu achten. Warnzeichen werden nicht oder nicht rechtzeitig genug beachtet.
In diesem Workshop verbringen Sie den Tag gemeinsam im Freien und tauchen in die Atmosphäre des Waldes ein, um darin einige Zeit zu verweilen. Sie bekommen Impulse und Anregungen aus der Natur für Ihr Leben, so dass Sie mit den Anforderungen und Aufgaben des Alltagsbesser umgehen können.

Schwierige berufliche Gesprächssituationen - was tun? (28.10. - 30.10.2024) neues Angebot
Workshop für Mitarbeitende in Gesundheits-, Pflege- und Sozialberufen
Konflikte, Missverständnisse oder Meinungsverschiedenheiten im Team können im beruflichen Alltag immer wieder auftreten. Die wertschätzende Kommunikation ist eine geeignete Methode, um damit für alle Beteiligten befriedigend umgehen zu können. Laut Marshall. B. Rosenberg, dem Begründer der wertschätzenden / gewaltfreien Kommunikation, stehen ″Bedürfnisse″ hinter allem Handeln und Verhalten von Menschen. Mit den KollegInnen so zu kommunizieren, dass zufriedenstellende Lösungen möglich werden und die Bedürfnisse aller einbezogen sind, steht dabei im Fokus.

Move your body - move your soul (08.11.2024) neues Angebot
Workshop für Mitarbeitende in Gesundheits-, Pflege- und Sozialberufen
Ein gutes und gesundes Körpergefühl ist die Basis für unser Wohlbefinden. Durch Tanz, Bewegung und sanfte Körperwahrnehmung kommen wir in Kontakt mit unserem Inneren und können uns auf heilsame Weise öffnen. Zudem existiert eine Wechselwirkung zwischen Körper und Geist. So können Gefühle oder Stimmungen durch die Körperhaltung oder die Mimik verändert bzw. beeinflusst werden.
In der Bewegung und Begegnung lösen wir innere Blockaden und lernen uns neu kennen. Deshalb ist es sinnhaft, unserem Körper als wichtiges Erfahrungsinstrument mehr Beachtung zu schenken.

Zusammenarbeit in inklusiven Arbeitsumgebungen (13.11. - 14.11.2024) neues Angebot
Workshop für Kolleginnen und Kollegen und Anleiterinnen und Anleiter von Menschen mit Behinderung

Sie arbeiten in Ihrem Team mit einem (oder mehreren) Menschen mit Behinderung zusammen, möglicherweise mit dem Auftrag der fachlichen Anleitung dieses Mitarbeitenden. In Ihrem Arbeitsalltag sind somit neben den fachlichen Anforderungen an Ihre Stelle spezielle Aspekte der Kommunikationskompetenz und Mitarbeiterführung gefragt, die Sie für die Begleitung und Anleitung von Mitarbeiter/-innen mit Behinderung benötigen.
In diesem praxisnahen Seminar erfahren Sie, wie Sie behinderungsbedingte Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter erkennen und im Berufsalltag darauf eingehen können, indem Sie Wissen über verschiedene Behinderungsbilder und kommunikative Kompetenzen erwerben. Die Seminarinhalte knüpfen unmittelbar an Ihre individuelle Arbeitssituation an. Daneben bietet das Seminar Impulse, die eigenen Grenzen zu reflektieren und Unterstützung in Anspruch zu nehmen.

Kau- und Schluckstörungen - im Alter, bei Krankheit oder Behinderung (15.11.2024) neues Angebot

Workshop für Mitarbeitende in Pflege- und Sozialberufen

Alter, Behinderungen oder Krankheiten verändern häufig die Schluckfähigkeit -Schluckstörungen können entstehen. Die Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme bzw. das Anreichen der Nahrung und der Getränke gelingen nur mit Mühe - für Betroffene ebenso wie für die Pflegende/Hilfspersonen. Schluckstörungen bergen zudem das Risiko, Lungenentzündungen, beispielsweise durch Verschlucken, zu verursachen. Diese Situation wird bei manchen Menschen noch brisanter, da das Verschlucken unbemerkt verlaufen kann (stille Aspiration).
In diesem Workshop erfahren Sie Hintergründe zu Schluckstörungen im Alter, bei Krankheiten und Behinderungen. Anhand von Fallbeispielen schärfen Sie Ihren Blick dafür, wie sich unterschiedliche Schluckstörungen zeigen und wie Sie diese erkennen können. Sie lernen mögliche Gefahren einzuschätzen und wann es nötig ist, Hilfe zu holen.  Sie erhalten Anregungen und Tipps für eine möglichst optimale Gestaltung der Mahlzeiten und ebenso einfache Hilfen für "schwierige" Essenssituationen. Ein basales Notfallmanagement, Hilfsmittel und Beispiele runden das Seminar ab.

Wie führe ich ein Team (18.11. - 19.11.2024) neues Angebot
Workshop für Führungskräfte in Pflege- und Sozialberufen
Wollen Organisationen/Unternehmen erfolgreich sein, sind funktionierende Teams essenziell. In diesem Workshop steht die Frage im Mittelpunkt, wie führe ich ein Team? Insbesondere dann, wenn ich ein Teil des Teams bin und mich nicht ausschließlich meinen Führungs- und Leitungsaufgaben widmen kann. Wie kann ein zufriedenes Team entstehen? Wie komme ich mit meiner Doppelrolle klar?
In diesem Workshop werden die Grundlagen für lösungsorientiertes Teamführen vorgestellt und in praktischen Übungen ausprobiert.

Aufbaukurs - Kollegiale Beratung (18.02. - 19.02.2025) neues Angebot
Workshop für Mitarbeitende in Pflege- und Sozialberufen

Die Kollegiale Beratung ist ein lösungsorientiertes, strukturiertes Verfahren, das hilft, Lösungen für fachliche Fragen oder verfahrene Situationen innerhalb eines Teams zu finden. In diesem Workshop üben und vertiefen beruflich Tätige in Pflege- und Sozialberufen, wie sie die Kollegiale Beratung zielführend in ihrem Team oder teamübergreifend einsetzen können. Schwerpunkte dieses Workshops sind der Ausbau der eigenen Analyse- und Interpretationskompetenz, die Vertiefung der Fähigkeit, unterschiedliche Konstruktionen von Wirklichkeit zu erkennen und die Auseinandersetzung mit Selbstkonzepten und Glaubenssystemen. Das Vorgehen im Workshop basiert auf den Prämissen der systemischen Beratung.